Kategorie-Archiv: Uncategorized

Artikel vom 07.08.2014

Von Thomas Kuzaj.

Musik: „Kit & Klampfe“, das sind der Bremer Schlagzeuger Torben Janz und David Niedermayer, Gitarrist und Förderpreisträger der Sparkasse Bremerhaven 2013. „Kit“ steht kurz für das Wort „Schlagzeug-Kit“ – für die „Ausrüstung“ des Schlagzeugers, die Kombination verschiedener perkussiver Klänge. „Klampfe“, klar, das ist die Gitarre – im Fall des Duos „Kit & Klampfe“ steht der volkstümliche Begriff für die elektronisch verstärkte Flamencogitarre, die Niedermayer spielt. „Leichtes Equipment, klarer Sound“, heißt es knapp im Internet-Blog der Musiker.

KUK teppich lang

Artikel vom 02.08.2014

Bremerhaven. „Ausgezeichnete Technik, tiefe Emotionalität und Lockerheit“ – David Niedermayer zitiert auf seiner Homepage das Lob der NORDSEE-ZEITUNG. Im September 2013 konnte der Gitarrist den Förderpreis aus der Stiftung der Sparkasse Bremerhaven entgegennehmen, und er ist immer noch stolz auf die Auszeichnung.

David Galerie

In Nesse ist er aufgewachsen, in Bremerhaven zur Schule gegangen: Heute lebt David Niedermayer mit seiner Familie als Lehrer und freier Musiker in Bremen. Foto pr 

„Die Arbeit, in die ich all meine Energie gesteckt habe, wurde mit diesem Preis sehr schön honoriert“, bestätigt David Niedermayer, der in Nesse, Gemeinde Loxstedt, aufgewachsen ist. 2004 machte er sein Abitur am Schulzentrum Geschwister Scholl und lebte dann während seines Zivildienstes in der Seestadt.

 
 

„Was mache ich jetzt?“, lautete anschließend die Frage. „Alles war ein bisschen wackelig“, erinnert sich Niedermayer, der schließlich zum Studium nach Bremen wechselte. „Meine Noten haben gerade dafür gereicht, dass ich mit den Fächern Mathematik und Musik an der Universität angenommen wurde. Aber dort habe ich dann schnell gemerkt, dass Mathe doch nicht so mein Ding ist.“

 

Musik dafür umso mehr, und so absolvierte er an der Bremer Hochschule für Künste eine Ausbildung, die er als diplomierter Musikerzieher beendete. „Eigentlich komme ich ja von der E-Gitarre“, sagt David Niedermayer, aber Hans-Joachim Ott, Leiter der Musikschule Loxstedt, und der Bremer Hochschullehrer Andreas Lieberg sorgten dafür, dass er sich heute auf der klassischen Gitarre zu Hause fühlt.

 

Nach seinem Abschluss zog es den Musiker trotz aller Jobangebote zunächst nach Spanien: „Die Geburtsstätte der Gitarre. Und Sonne, na klar!“ Er trampte bis nach Barcelona, wo er für drei Monate hängenblieb. „Tee kochen, Spanisch lernen, faszinierende Leute kennenlernen und Musik schreiben“, fasst er die Reise zusammen, die ihn später auch nach Irland führte.

 

Ein Ausbruch zur rechten Zeit, denn mittlerweile ist David Niedermayer, der mit einer Tschechin verheiratet ist, Vater geworden und ins Familienleben eingebunden. „Heute unterrichte ich wieder, das habe ich einige Jahre lang nicht mehr gemacht“, erzählt der Gitarrist, der als Solist und gemeinsam mit Perkussionist Torben Janz als Duo „Kit & Klampfe“ auftritt.

 

Mit Bossa und Samba

 

Seine Entscheidung für die Musik und ein Musikerleben bereut er nicht, im Gegenteil. „Das läuft unerwartet gut“, meint Niedermayer zufrieden und freut sich über private und öffentliche Auftrittsangebote. Und auch das Unterrichten macht ihm Spaß: „Man muss es sich natürlich einteilen und ein bisschen kalkulieren. Aber auf der anderen Seite hat man seine Freiheit.“

 

„Bossa und Samba mit spanischen und klassischen Einflüssen sind das Hauptfeld meiner Musik“, unterstreicht der Gitarrist, der zurzeit in den Flamenco eintaucht. Mit seinen unaufgeregt zeitlosen Kompositionen hat er in Bremerhaven viele Freunde gewonnen, etwa beim „Gitarrensalon“ in der „Alten Bürger“. Zuletzt war er bei der Langen Nacht der Kultur zu hören.

 

Weitere Konzerte in der Seestadt sind in Planung, aber noch nicht druckreif. Fest steht dagegen der Termin für die CD-Release-Party von „Kit & Klampfe“: am 6. September in der Bremer Theaterkneipe „Falstaff“. „Alle sind herzlich dazu eingeladen“, bekräftigt David Niedermayer.